Ski-Club Oberrad 1984 e. V. , Wiener Str. 24 , 60599 Frankfurt am Main, Fon (069) 65309124 , Copyright Ski-Club Oberrad 1984 e.V.
Ski-Club Oberrad 1984 e.V.
Bericht zur Bergtour 2014 – Watzmann Start war diesmal donnerstags. Anfangs bewährte sich auch der andere Starttermin und wir kamen bis zum Inntaldreieck gut durch. Dann standen wir uns die Reifen in die Karosserie. Wir, das waren 21 hochmotivierte Wanderer, die endlich loslaufen wollten. Auf dem letzten Stück entlang der Ramsauer Ache sahen wir die Folgen der letzten heftigen Gewitter. Die Ache führte Hochwasser und hatte sich in einen reißenden Bach verwandelt. Deshalb konnten wir zum Einwandern auch nicht durch die Wimbachklamm laufen. Sie war wegen Hochwasser gesperrt. So liefen wir von der Wimbachbrücke an der Ache entlang nach Ramsau. Dort verloren wir uns. Eine Gruppe konnte unentdeckt in einer Gaststätte untertauchen, während die anderen sich Kaffee und Kuchen schmecken ließen. Am Freitag fuhren wir alle an den Hintersee. Die„Flachwanderer“ umkreisten den See, bzw. erkundeten die „Schmugglerroute“ nach Österreich. Die „Berggämsen“ stiegen hoch über die schön gelegene „Schärtenalm“ zur „Blaueishütte“ auf 1651 m. Für die „Unentwegten“ ging es noch höher hinaus. Sie erklommen auf Kletterpfaden die „Schärtenspitze“ mit 2153 m. Glücklicherweise kamen sie gesund und unverletzt wieder zurück. Unser VW „Maggy“ übertraf jedoch alle. Sie lief mit ihrem Rollator die ganze Strecke vom Hintersee zurück zur Wimbachbrücke und kam erst kurz vor dem Abendessen dort an. Das war eine stolze Leistung! So hatten wir alle unser Fitnessprogramm für den nächsten Tag absolviert und konnten uns mit ruhigem Gewissen das Essen im Gasthof „Hocheck“ schmecken lassen. Für den Samstag war eigentlich der „Rinnkendlsteig“ geplant. Die Beschreibungen in und von Bergführern waren jedoch so widersprüchlich (zwischen einfach und hochalpin), dass wir uns vernünftigerweise dagegen entschieden. So fuhren die „Unentwegten“ und die„Flachwanderer“ nach Königssee. Die „Flachwanderer“ machten ihrem Namen keine Ehre, denn sie fuhren auf den Jenner um von dort immerhin 620 Höhenmeter abzusteigen. Die „Unentwegten“ wollten zu Dritt mit nur zwei Klettergurten den Grünstein- Klettersteig erkraxeln. Da blieb denn einer auf der Strecke, bzw. musste ohne zu klettern auf Wanderpfaden den Grünstein erklimmen. Den anderen gelang die Kraxelei. Die „Berggämsen“ waren von Hinterschönau gestartet um ebenfalls den Grünstein zu erklimmen. Von dort hatten sie einen wundervollen Blick auf den „Hohen Göll“, den „Jenner“ und das dazwischenliegende Tal von Berchtesgaden. Das war ihnen aber nicht genug und so ging es weiter über einen anfangs schönen Pfad zur Kührointhütte. Dort war erst mal Regenerationszeit angesagt. Schließlich waren die letzten Meter auf einem staubigen Fahrweg in der Mittagshitze sehr anstrengend und die Kehlen entsprechend ausgetrocknet. Ein Teil dieser Gruppe lief noch weiter zur „Archenkanzel“ einem kleinen Aussichtspunkt ca. 700 m über dem Königssee. Auf ihn und auf St.Bartholomä hatten sie einen traumhaften Ausblick. Dieser Abstecher hatte sich gelohnt! Dann mussten wir uns allerdings etwas sputen, denn es waren Gewitter angekündigt und die Wolken ließen nichts Gutes ahnen. Wie verabredet trafen alle Gruppen pünktlich mit den ersten Regentropfen am Hotel „Wimbachklamm“ ein. Und schon ging ein spektakuläres Gewitter über uns nieder. Im Hotel war vorsichtshalber der Strom abgestellt und so mussten wir im Dunkeln duschen. Abends erholten wir uns wieder im „Hocheck“ und ließen den Tag in vielen Geschichten Revue passieren. Das Auswandern am Sonntag war eher ein Ausschwimmen, denn wir fuhren mit dem Schiff über den Königssee. Am Obersee wurden dann doch noch ein wenig die Beine bewegt, bevor es wieder mit dem Schiff zurückging. Nach dem Mittagessen ging‘s dann heimwärts. Entgegen unseren Befürchtungen kamen wir doch recht gut vorwärts und sind zwischen den angekündigten Gewittern durchgefahren. Eine tolle Gruppe hatte sich selber wieder eine wunderschöne Bergtour beschert. Vielen Dank an alle!
Home Aktuelles Verein Galerie Kontakt Impressum Datenschutz zurück        zurück