Ski-Club Oberrad 1984 e. V. , Wiener Str. 24 , 60599 Frankfurt am Main, Fon (069) 65309124 , Copyright Ski-Club Oberrad 1984 e.V.
Ski-Club Oberrad 1984 e.V.
Home Aktuelles Verein Galerie Kontakt Impressum Datenschutz
Bramberg 2020
Wie schnell doch immer ein Jahr vergeht. Gerade erst, sagt das Gefühl, waren wir mit dem Skiclub auf der Familienfreizeit in Bramberg. Nun sind wir schon in 2020 und erneut mit dem Auto unterwegs dort hin. Nach dem Ankommen fühlt man sich irgendwie wie zu Hause in Frankfurt. Überall sind hessische Nummernschilder zu erkennen. Egal wann man wo ist, bei 120 Personen, trifft man immer jemanden, um ein Schwätzchen zu halten. Am ersten Abend sitzt bei der Begrüßung von Philipp jeder im Gemeinschaftsraum, um gespannt seinen Worten zu lauschen. Eine schöne Gruppe ist wieder zusammen gekommen, um eine Woche gemeinsam zu verbringen. Mit einem Kennenlernspiel haben sich alle Familien vorgestellt. Viele Skilehrer, Philipp, Maxi, Sebastian, Andreas, Sarah, Melanie und Marvin sind auch dabei und werden nun mit der Gruppenaufteilung vorgestellt.  Mona ist für die kleinen zuständig und wird diese zusammen mit der Skischule Innerhofer betreuen.  Leider mussten wir dieses Jahr gleich am ersten Tag einen Skilehrer verabschieden. Marvin hat sich die Schulter verletzt und hat am Montag die Heimreise angetreten. Aber am Mittwoch war er plötzlich wieder da. Die Sehnsucht nach seinen Freunden war so groß und der Operationstermin erst in der darauffolgenden Woche, sodass die Familie wieder den Weg nach Bramberg auf sich genommen hat. Alle Kinder waren aufgeteilt in 6 Skigruppen und hatten vormittags zwischen 9:30 bis 13:00 Uhr sehr viel Spaß und haben ihr Können erweitert. Die Skilehrer haben jede Träne mit Gummibärchen trocknen lassen. Ein Mäuschen hat mir auch erzählt, dass in den Gruppe viel gelacht und viel blödes Zeug erzählt wurde. Nicht nur Ski wurde gefahren, einige Eltern haben sich zusammen geschlossen und eine schöne Wanderungen unternommen. An einem Tag machte sich eine Gruppe von 4 Personen mit Rucksäcken und Schneeschuhen auf den Weg das Gipfelkreuz zu erklimmen. Die Belohnung war der Ausblick auf die schneebedeckten Berge um Bramberg herum. Auch als nicht Skifahrer macht der Urlaub sehr viel Spaß. Die Woche hatte auch abends viele schöne Veranstaltungen geboten. Mittwochs stand die Übernahme der Inselparty auf dem Plan. Mit Musik und Bier wurde der Skitag beendet. Bei der Fackelwanderung am Donnerstag erkundeten wir dieses Jahr einen anderen Ortsteil von Bramberg. Dieser Bereich war bestimmt einigen unbekannt. Auch der Rodelnachmittag war wieder sehr schön. Auf der Strecke machten alle einen Zwischenstopp an der Zwischenzeit. Während sich die Eltern unterhielten und ein Getränk zu sich nahmen, zogen es die Kinder vor wie ein Pinguin die Piste runter zu rutschen. Alle hatten höllisch viel Spaß.  Das Abschlussrennen war nicht nur für die Kinder der Abschluss der Woche, auch die Eltern konnten die Piste herunterfahren und ihr Können anhand der Zeit auf Beweis stellen.  Der Abschlussabend rundete die Woche ab. Die Kinder waren aufgeregt, welchen Platz sie wohl machen. Am Ende erhielt jeder eine Urkunde und eine Medaille. Die Eltern erhielten für die Meisterleistung erfolgreich den Berg runterzukommen einen Schnaps.  Am Abschlussabend klärte sich dann für mich eine Frage, die ich mir die ganze Woche gestellt habe. Immer wieder im Laufe der Woche habe ich Models auf der Piste entdeckt und mich gefragt „Was machen die da“. Der Abend brachte mir die Lösung. Unter den mitgereisten Skifahrern war ein Coach, der einen Vortrag über die richtige Ausstattung auf der Piste hielt.Eine schöne Woche ging nun dem Ende zu. Ein großer Dank geht an Philipp und seine ganze Mannschaft. Ihr seid mit Herzblut dabei und schafft es jedes Jahr aufs Neue, uns eine unvergessliche Urlaubswoche zu bescheren.  Danke! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.
zurück        zurück